Produkte & Marken

Die Geschichte des Kaffees

Man weiß nicht genau, wann der Kaffee entdeckt wurde, aber Nachforschungen haben ergeben, dass Kaffee bereits im 9. Jahrhundert in der arabischen Welt als Arznei verwendet wurde.

Die Legende besagt, dass ein äthiopischer Ziegenhirte, dessen Name oft mit Kaldi angegeben wird, den Kaffee entdeckte.
Er beobachtete, dass seine Ziegenherde sehr munter und aktiv war, nachdem die Ziegen rote Früchte von einem Strauch gefressen hatten.
Er entschloss sich selbst diese Früchte zu probieren und stellte die belebende Wirkung dieser Früchte fest. Nach und nach verbreitete sich die Gepflogenheit, diese Früchte mit belebender Wirkung zu verwenden und die Menschen erkannten, dass mit diesen Früchten durch Rösten und Aufgießen ein geschmackvolles Getränk zubereitet werden kann.

Von Äthiopien gelangte der Kaffee in den Nahen Osten, wobei die ersten Kaffeeplantagen im Jemen entstanden. Später breitete sich der Kaffeeanbau nach Arabien und Ägypten aus, wo das Kaffeetrinken (oder “Kahweh”) bald zur täglichen Gepflogenheit wurde.
Erst Anfang des 17. Jahrhunderts wurde der Kaffee in Europa bekannt und seine Beliebtheit wurde sehr schnell immer größer. Anfang 1600 entstanden überall Kaffeehäuser, besonders in Italien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland.

il caffe

Davor - in 1570 - wurde der Kaffee durch einen venezianischen Mediziner, Prospero Alpini, in Europa eingeführt. Venedig war die erste italienische Stadt, wo es öffentliche Plätze gab, um dieses Getränk zu genießen. Bald wurden die Kaffeehäuser immer beliebter. Das älteste Kaffeehaus, Cafè Florian, bietet das edle Getränke bis heute auf der Piazza S.Marco an. In Italien, im Kreise der Aristokraten, wurde der Kaffee bald ein wertvolles Geschenk, welches als ein Symbol der Freundschaft oder Liebe galt. Die Kaffeekultur verbreitete sich über die italienische Halbinsel und auch andere Städte hatten ihre Kaffeehäuser u.a. das Caffè Greco in Rom, Caffè Pedrocchi in Padua, Caffè San Carlo in Turin. Berühmte Menschen und Literaten verbrachten dort gewöhnlich ihre Zeit, was diesen Orten Ruhm und Ansehen verlieh.
Die erste Vorrichtung, um einen Kaffee zu Hause zu zubereiten, wurde 1691 in Napoli erfunden: die berühmte “ Caffettiera napoletana” . Mit diesem Gerät, reinem Wasser und 4-5 Gramm fein gemahlenen Kaffee konnten 3-4 Tassen Kaffee gemacht werden. Bald wurde eine Tasse aromatischer Kaffee am Ende der Mahlzeiten zum Ritual in Italien.

Kaffee wurde so von dem Ruf befreit, ein aristokratisches Getränk zu sein und das Kaffeetrinken verbreitete sich in allen sozialen Klassen. Diese exlusiven Momente wurden zur täglichen Gewohnheit. Espressokaffee wurde mit anderen Zutaten kombiniert und daher haben die meisten kaffeebasierenden Getränke italienische Namen: Espresso, Cappuccino, Macchiato. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Italien zum offiziellen Botschafter der Espressophilosophie.

Heute ist Italien in dem Sektor Kaffee-Import/Export führend und die meisten wichtigen und angesehenen Röster kommen aus Italien. N&W Produkte sind Teil der Espressophilosophie: die Technologien wurden für die Getränkezubereitung entwickelt, um den edlen Geschmack unserer Kunden und die Tradition des echten ital. Espresso zu respektieren, obgleich dieser Respekt uns nicht davon abgehalten hat, innovative Lösungen zu entwickeln, die weltweit die Geschmacksrichtungen und Erwartungen erfüllen.

Im täglichen Leben, bei der Arbeit und in der Freizeit finden wir immer die richtigen Momente, um uns diesem großen bzw. kleinen Vergnügen hinzugeben. Sollen wir zusammen einen Kaffee trinken?

Bitte auswählen

N&W Global Vending